Wie wirkt Masooi?

"Das was da passiert, das kann man vernünftig nicht erklären. Man denkt, das kann doch nicht so einfach sein. Einfach singen, auch wenn man nicht singen kann und dann fühl ich mich tatsächlich besser. Die Dinge sind leichter. Und dann geht das wirklich." (Lehrerin) 05.2011 

 Jeder Mensch hat die Gabe durch Singen seine Befindlichkeiten, Gedanken und Wahrnehmungen zu ändern. Es geht bei Masooi nicht um ein künstlerisches Produkt, sondern um eine einfache Weise Zugang zu sich und seinem schöpferischen, humorvollen, lösungsorientierten Selbst zu bekommen. Chorerfahrung oder Instrumente spielen können ist hilfreich, aber nur wenn es mit einer " Dummen- August" Qualität gepaart ist. Für Menschen, bei denen immer die Musik-Polizei (ob aus der Jazz, Pop oder Klassik Abteilung) dabei ist, ist diese Methode leider nicht geeignet.

Was ist wenn ich nicht singen kann?

"Das beste vom Seminar war das Singen. Das wir hier mit 40 Leuten aus dem Stand eine Präsentation über Burn out singen. Holla. Das hätte ich nie geglaubt. Irre. Das hätte ich uns nicht zugetraut. Echt gut". (Suchttherapeut) 10.11

Auch Menschen, die glauben nicht singen zu können, können leiser, lauter, tiefer, höher anwenden und andere rhythmische Phrasierungen ausprobieren (z.B. langsamer und schneller). Mehr braucht man nicht. Niemand muss einen Ton halten können, oder etwas wiederholbar machen. In erster Linie geht es darum neugierig zu forschen. Mit einer konzentrierten Leichtigkeit, spielerisch mit sich und dem Thema in Kontakt kommen. Masooi ist wie auf dem Papier kritzeln oder sich am Strand zu räkeln.

In die Leistungswelt mit den dazugehörigen irrationalen Glaubenssätzen "was sein muss und wie man sein muss" kommt die simple Welt der Tatsachen und der Realität und die des Spielens und dies schafft Raum für Wandlung.

Masooi funktioniert mit allen Musikrichtungen: Klassik, Punk, Rock , Pop, Volkslied, Funk, Experimentaljazz etc.

 Anwendungsmöglichkeiten von Masooi

  • entspannt bei Angst
  • kräftigt bei psychischer wie physischer Erschöpfung
  • schenkt Mut eine unleidliche oder verunsichernde Aufgabe anzupacken
  •  hilft bei Liebeskummer und in Trauerprozessen
  • schützt präventiv vor Schmerz, Grippe, Stress, Grübelei und Schwermut

Die Realität wird wieder spielbar

Eine der hilfreichsten Methode stress-stabil zu sein, ist Tatsachen und Meinungen auseinander zu halten. Genau das übt man mit make- a- song- out- of- it. Aus einer Tatsache kann man viele Lieder machen. Es findet sich ein angemessenes Tempo, eine angenehme Gelassenheit, weniger Emotionen, sowie eine neue Rhythmik. Die Dinge bekommen eine vergnüglichere, sinnlichere, neue Farbe.